Logo

Weine

Collection Chandra Kurt by Bolle

merken

Bolle und Chandra Kurt

In Zusammenarbeit mit Bolle entstand die Collection Chandra Kurt Vaud.
Die Weinlinie ist eine Hommage an die Chasselas Traube – der Hauptweissweinsorte der Schweiz, deren Ursprungsterroir das Waadtland ist.  

 

 

zu den Weinen

Die Bolle & Cie SA

Die Geschichte von Bolle beginnt 1865, als Alphonse Bolle das Weinhandelshaus Bolle & Cie im Lausanner Vorort Morges am Genfersee gründete.

Renommierte Weingüter wie Château de Vufflens, Domaine de Sarraux-Dessous oder Domaine du Plessis sind Teil des prestigereichen Bolle Erbes.
Die Leidenschaft von Alphonse Bolle für kompromisslose Qualität wurde über Generationen weitergegeben, so dass Bolle heute zu Recht als Spezialist für Waadtländer Weine gilt.

 

In all diesen Jahren und bis zum heutigen Tag setzt das Haus alles daran, mit den Erzeugnissen seiner Weingüter und -schlösser den Reichtum und die Vielfalt der Waadtländer Terroirs und Rebsorten zu offenbaren. Neben den unter den Namen der Güter verkauften Weinen bietet Bolle unter Leitung von Direktor Blaise Hermann und Kellermeister Jean-François Crausaz diese herrliche Kollektion von Chasselasweinen an, die in enger Zusammenarbeit mit Chandra Kurt ausgewählt und vinifiziert wurde.

  • Die Schweizer Spezialität

     

    Jedes Land oder jede bekannte Weinregion hat eine sogenannte «Signatur Traube». In der Schweiz hat der Chasselas diese Funktion. Chasselas gibt es auch in anderen Weinregionen, aber dort geniesst man die Traube primär als Tafeltraube. Die Schweiz ist das einzige Land, das die besonderen Qualitäten dieser Rebsorte voll ausschöpft und allein aus dieser einen Traubensorte eine überraschende Vielfalt köstlicher Weissweine bereitet.

     

    Im Waadtland tragen die aus Chasselas vinifizierten Weine den Namen ihrer geografischen Herkunft. Zum Beispiel Yvorne, Luins, St. Saphorin, Aigle, Féchy oder Dézaley.

     

     

    Die Weinbaugebiete der Waadt
  • Chandra Kurt

    Weinautorin und Weinconsultant 

    «Die Schweiz ist ein einzigartiges Weinland» 

     

    Über die Herkunft des Chasselas wurde lange gerätselt. Neusten Erkenntnissen zufolge ist die Herkunft der Traube im Waadtland. Zu diesem Schluss kam Ende 2009 der Genetikprofessor Dr. José Vouillamoz von der Universität Neuenburg. So meint er: «Der Chasselas ist eine der meistangebauten weissen Rebsorten der Welt. Es gibt verschiedene Geschichten über seine Herkunft. Einige sagen, dass die Traube aus Ägypten oder aus der Türkei stammt. Wir haben eine genetische und historische Untersuchung gemacht, die den Kanton Waadt als Ursprungszentrum sieht.»

     

    Chandra Kurt startete 2013 ihr Chasselas-Projekt mit dem Weinproduzenten Bolle Cie aus Morges mit dem Ziel, eine Weinkollektion von verschiedenen Terroir-Weinen zu lancieren – zumal das Terroir bestimmt, wie ein Chasselas schmeckt. Neben den Weine erscheint 2014 auch ein Buch von Chandra Kurt mit dem Titel «Chasselas – Von Féchy bis Dézaley: Ein weinkulinarisches Abenteuer im Waadtland».

Chasselas

Chasselas – Von Féchy bis Dezaley
Das Buch zum Wein

Chasselas – De Féchy au Dézaley

Le livre de la Collection

Neu: Das Weinseller Journal

Ergänzend zum Weinseller – der seit 19 Jahren erscheint – vermittelt das Journal vier Mal im Jahr Weinwissen für den täglichen Wein­genuss.

Weinseller Journal abonnieren

Newsletter

Verpassen Sie nichts: abonnieren Sie den Newsletter von Chandra Kurt.

zur aktuellen Ausgabe